Jüngste Erfolge in der Verteidigung im Sexualstrafrecht

Lesen Sie hier eine exemplarische Auswahl der jüngsten Verfahren, in denen ich Mandanten bei den Vorwürfen sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung oder sexueller Missbrauch zu ihrem Recht verholfen habe.

Weitere, ausgewählte Verfahren aus den Jahren 2017 bis einschließlich Dezember 2020 sowie die jeweils dazugehörigen Jahres-Rückblicke und Zusammenfassungen finden Sie hier

 

Staatsanwaltschaft Ansbach stellt das Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs ein

Die Staatsanwaltschaft Ansbach führte ein Ermittlungsverfahren wegen sexuellem Missbrauch von Kindern gegen meinen Mandanten. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Ansbach eingestellt.

Staatsanwaltschaft Chemnitz stellt das Ermittlungsverfahren wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen ein

Eine unglückliche Verwechslung hat meinem Mandanten ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen eingebracht. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Chemnitz eingestellt.

Staatsanwaltschaft Trier stellt das Ermittlungsverfahren wegen Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch von Kindern ein

Unbefangenes Spielen als Kind führten etliche Jahre später zu einem Ermittlungsverfahren wegen Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch von Kindern. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Trier eingestellt.

Staatsanwaltschaft Stralsund stellt das Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ein

Eine Notlüge der noch kindlichen Anzeigenerstatterin bescherten meinem Mandanten ein Ermittlungsverfahren wegen schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Stralsund eingestellt, nachdem das Mädchen im Rahmen seiner aussagepsychologischen Exploration zugab, dass die Beschuldigungen erlogen waren.

Staatsanwaltschaft Mühlhausen stellt Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen ein

Der Besuch eines Badesees hat meinem Mandanten ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingebracht. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Mühlhausen eingestellt.

Staatsanwaltschaft Trier stellt das Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung gegen Heilpraktiker ein

Die Behandlung der Anzeigenerstatterin in seiner Heilpraktiker-Praxis hat meinem Mandanten ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung eingebracht. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Trier aufgrund unserer umfassenden Stellungnahme im Ermittlungsverfahren eingestellt.

Staatsanwaltschaft Köln stellt das Ermittlungsverfahren wegen sexueller Nötigung ein

Eine Massage meines Mandanten war in diesem Fall leider überhaupt nicht entspannend. Vielmehr führte es infolge bewusster Falschaussage der Masseurin zunächst zu einem gegen ihn geführten Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Köln wegen angeblicher sexueller Nötigung.

Die Staatsanwaltschaft Köln hat das Verfahren nunmehr und aufgrund unserer umfassenden Stellungnahme im Ermittlungsverfahren eingestellt. Gleichzeitig wird gegen die Anzeigenerstatterin aufgrund der bewussten Falschaussage ermittelt.

Staatsanwaltschaft Marburg stellt das Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, sexueller Nötigung und Vergewaltigung ein

Gegen meinen Mandanten wurde -initiiert durch eine Ex-Partnerin- ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, sexueller Nötigung und Vergewaltigung bei der Staatsanwaltschaft Marburg geführt. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Marburg eingestellt.

Staatsanwaltschaft Hagen stellt Ermittlungsverfahren wegen sexuellem Missbrauch von Kindern ein

Die Besuche seiner Nichte haben meinem Mandanten ein Ermittlungsverfahren wegen sexuellem Missbrauch von Kindern eingebracht. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Hagen eingestellt; die Beschwerde der Eltern der Anzeigenerstatterin meines Mandanten blieb erfolglos.

Staatsanwaltschaft Osnabrück stellt das Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern ein

Mein Mandant hat ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung erhalten. Dieses hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück eingestellt; die Beschwerde der Anzeigeerstatterin blieb erfolglos.

Bei Unklarheiten fragen Sie gerne jederzeit unter folgender Nummer nach 0621 33 58 356 oder nutzen das Kontaktformular.

Kontaktieren Sie mich