Vermeidung der Hauptverhandlung

Die Verteidigungsarbeit sollte im Ermittlungsverfahren möglichst früh einsetzen. Nicht zuletzt, weil es die Chance erheblich verbessert, die öffentliche Hauptverhandlung zu vermeiden, denn diese bedeutet Presse und Öffentlichkeit. Wir alle wissen, dass mediale Berichterstattung selten objektiv ist. Die gesellschaftliche Diskreditierung kann hier einen neuen Höhepunkt erreichen.

Ist eine Anklage erst mal erhoben, ist ein erstes Urteil über die Glaubhaftigkeit bereits gesprochen. Die Psychologie des strafrechtlichen Verfahrens wendet sich damit noch ein Stück mehr gegen den vermeintlichen Täter. Man könnte schon fast sagen, dass die Unschuldsvermutung damit bereits ein Stück weit außer Kraft gesetzt wird. Natürlich ist damit noch kein Urteil gesprochen.

Eine erfahrene und exzellente Strafverteidigung kann auch vor Gericht aufgrund einer fundierten aussagepsychologischen Argumentation den Freispruch erreichen.

Kontaktieren Sie mich
Rechtsanwältin Anne Patsch

Es wird aber auch dann nicht einfach sein, Ihre gesellschaftliche Reputation, berufliche Existenz und Ihren privaten Beziehungs-Status wieder zur Normalität zurückzuführen. Mein vorrangiges Zeil ist es deshalb, vor der Hauptverhandlung das Verfahren zur Einstellung zu bringen.