Bewährungswiderruf

Sie stehen unter Bewährung und haben einen Bewährungswiderruf, mithin den Widerruf der Strafaussetzung zur Bewährung erhalten? Ging Ihnen eine Ladung zu einer Anhörung wegen Bewährungswiderruf zu?

Befürchten Sie einen Bewährungswiderruf, etwa, weil Sie gegen die Auflagen und Weisungen im Bewährungsbeschluss verstoßen haben; oder, weil Sie erneut straffällig geworden sind?

Gene unterstütze ich Sie bei Bewährungswiderruf oder bereits dann, wenn ein Bewährungswiderruf droht! Denn ein Bewährungswiderruf bedeutet zunächst nicht zwingend, dass Sie die Freiheitsstrafe auch tatsächlich in einer Vollzugsanstalt verbüßen müssen. Vorausgesetzt, wir wehren uns rechtzeitig gegen den Bewährungswiderruf und der Bewährungswiderruf ist noch nicht rechtskräftig!

Anwalt bei Bewährungswiderruf

Bitte nehmen Sie spätestens dann umgehend Kontakt mit mir auf, wenn Sie vom Gericht eine Ladung zur Anhörung wegen Bewährungswiderruf erhalten haben. Denn dem Widerruf der Bewährung geht grundsätzlich eine entsprechende Anhörung wegen dem drohenden Bewährungswiderruf voraus. Gemeinsam können wir Ihren Anhörungstermin vorbereiten; insbesondere für Sie sprechende positive Punkte sammeln, die das Gericht veranlassen, Ihre Bewährung trotz etwaigem Verstoß gegen Auflagen und Weisungen und/ oder erneuter Straffälligkeit nicht zu widerrufen. Diese positiven Punkte kann ich dem Gericht für Sie sodann in einem Verteidigerschriftsatz vor dem Anhörungstermin bereits mitteilen; sowie gerne auch mit der für Sie zuständigen Bewährungshilfe sprechen. Denn vielmehr bestehen, alternativ zum Bewährungswiderruf, für das Gericht grundsätzlich auch die Möglichkeiten, Ihre Bewährungszeit lediglich zu verlängern und/ oder Ihnen entsprechende weitere Auflagen und Weisungen aufzuerlegen.

Selbstverständlich begleite ich Sie auch zu der gerichtlichen Anhörung wegen Bewährungswiderruf.

Pflichtverteidiger bei Bewährungswiderruf

Auf Antrag können wir zumeist auch erreichen, dass das Gericht Ihnen mich für das Bewährungswiderrufsverfahren und den Anhörungstermin als Pflichtverteidiger bestellt.

Einen Anspruch auf Pflichtverteidigerbestellung haben Sie insbesondere dann, wenn Sie während der Bewährungszeit eine weitere Straftat begangen haben. Dann besteht auch für die Verteidigung gegen die neue Anklageschrift ein Anspruch auf Pflichtverteidiger.

Rechtsmittel gegen Bewährungswiderruf

Widerruft das Gericht nach Ihrer Anhörung dennoch die Bewährung, bedeutet auch dies noch nicht "das Ende"! Vielmehr haben wir dann noch die Möglichkeit, gegen den Beschluss, mit dem das Gericht die Bewährung widerruft, Rechtsmittel einzulegen. Konkret ist gegen den Bewährungswiderrufbeschluss die sog. sofortige Beschwerde das statthafte Rechtsmittel. Sie ist fristgebunden, und muss innerhalb einer Woche nach der Bekanntmachung des Bewährungswiderrufbeschlusses eingelegt werden; mit der Folge, dass sodann das jeweils nächsthöhere Gericht neu über den Bewährungswiderruf entscheidet.

Bei Unklarheiten fragen Sie gerne jederzeit unter folgender Nummer nach 0621 33 58 356 oder nutzen das Kontaktformular. Kontaktieren Sie mich