Vorgetäuschte Vergewaltigung - Wann zum Anwalt?

Unzufriedenheit, Streit und Diskussionen, Trennungsschwierigkeiten oder Rache - die Motive für eine erfundene Vergewaltigung sind zahlreich und scheinen von außen nicht verständlich. Doch leider sind diese Szenarien keine Seltenheit. Ein Partner gibt vor, vom anderen vergewaltigt worden zu sein und stellt sich als Opfer dar. Selbstverständlich wird einer solchen Anschuldigung mit einem Strafverfahren nachgegangen. Wie dieses für den zu Unrecht Beschuldigten ausgeht, ist nicht immer vorhersehbar.

gerechtigkeit vorgetaeuschte vergewaltigung

 

Ist die Vergewaltigung erfunden? Handeln Sie schnell!

Bei einer angeblichen Vergewaltigung ist es extrem wichtig, sich als Betroffener schnell kompetenten Rechtsbeistand zu sichern. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht mit Spezialisierung im Sexualstrafrecht bzw. ein Strafverteidiger für Sexualstrafrecht hilft Ihnen dabei, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Mit einer umfassenden Verteidigungsstrategie unterstützt Ihr Anwalt Sie dabei, sich gegen den ungerechten Vorwurf der Vergewaltigung zu wehren. Jemanden ohne Grund einer Straftat zu bezichtigen, die er nicht begangen hat, ist ebenso strafbar wie die vorgetäuschte Straftat selbst. Dem angeblichen Opfer - meist eine Frau oder ein Mädchen - ist meist nicht bewusst, welche Konsequenzen die Falschbeschuldigung für den Betroffenen hat.

 

Wenn eine angebliche Vergewaltigung ein Leben zerstört

Kommt es wegen einer Vergewaltigung zur Anzeige des Täters, wird der Fall meist von der Presse in Zeitung und Fernsehen aufgenommen. Die Öffentlichkeit erfährt von der Straftat, der Angeklagte wird öffentlich geächtet und erhält eine Strafe für die Vergewaltigung.

Leider sind nicht alle dieser Verfahren mit dem angeblichen Vergewaltiger auf der Anklagebank gerechtfertigt. Zahlreiche Artikel handeln darüber, wie das Leben eines Mannes durch die vermeintliche Vergewaltigung einer oder mehrerer Frauen zerstört wurde. Trotz öffentlicher Richtigstellungen wird für ihn nichts mehr so sein wie vor der Anzeige. Jahrelange Inhaftierungen sowie Anschuldigungen von Bekannten oder auch Freunden und Verwandten müssen sie ertragen - und das zu Unrecht!

Wird die vorgetäuschte Vergewaltigung nach einigen Jahren aufgeklärt, gibt dem fälschlicherweise Beschuldigten niemand seine Lebenszeit zurück. Oft muss er ein neues Leben in einer neuen Stadt beginnen, um unangenehmen Gegenüberstellungen aus dem Weg zu gehen. Eine Wendung im Leben, die er selbst nicht gewählt hat.

 

(Angebliche) Vergewaltigungen im Strafrecht in Deutschland

 P0A4554klein

Situationen im Sexualstraftat sind nicht eindeutig, denn oft gibt es zwei oder noch mehr Parteien, die unterschiedliche Versionen des Geschehenen darstellen. Deswegen ist es für die Staatsanwaltschaft und das Gericht besonders schwer, Gerechtigkeit walten zu lassen und erfundene Vergewaltigungen als solche ausfindig zu machen.

Selbstverständlich müssen die Aussagen beider Parteien ernst genommen werden. Durch falsche Aussagen des (vermeintlichen) Opfers kann sich aber auch hier eine Tendenz zugunsten dessen entwickeln, sodass schlussendlich der eigentlich unschuldig Angeklagte verurteilt wird.

Werden auch Sie der Vergewaltigung beschuldigt - und ist diese Vergewaltigung nur vorgetäuscht? Lassen Sie nicht unnötig Zeit verstreichen, sondern handeln Sie schnell! Ein Anwalt für Sexualstrafrecht respektive Anwalt für Vergewaltigung hilft Ihnen mit der richtigen Strategie zu beweisen, dass die Straftat vorgetäuscht ist und Sie unschuldig sind. Ich berate und verteidige Sie - nehmen Sie Kontakt mit mir auf!